Case Study: Fritz Lauterbad

Posted by:
Antonia Quell
on
May 31, 2023

Case Study: Fritz Lauterbad x DialogShift

Das Team Lauterbad arbeitet seit Herbst 2022 mit Chatbot Fritz zusammen. Die Zusammenarbeit vom Fritz Lauterbad und DialogShift ist eine echte Erfolgsstory! Aber lest am besten selbst.

Das Fritz-Lauterbad ist ein Lifestyle Design Hotel aus dem Nordschwarzwald in Lauterbad bei Freudenstadt. Der German Design Award Gewinner 2020 fĂ€llt durch die außergewöhnliche Kombination von stĂ€dtischer Moderne und authentischer NatĂŒrlichkeit auf. Die Idee: Großstadtflair trifft auf SchwarzwĂ€lder GemĂŒtlichkeit.

“Wir hatten am Anfang nach der Neueröffnung diesen Wahnsinns-Hype. Extrem viele Mails. Die haben uns ein bisschen erschlagen. Da habe ich gottseidank bei der HSMA damals Olga kennengelernt. Wir haben uns ĂŒber die Chatbots von DialogShift unterhalten. Ich war gleich gecatched und fand das ziemlich gut. Ich habe den Bot direkt bei uns integriert”, berichtet Steffen Schillinger, der Hoteldirektor, von den AnfĂ€ngen der Arbeit mit Chatbot Fritz.

Chatbots halten fĂŒr die Hotellerie viele Chancen bereit. Sie entlasten die Mitarbeitenden, indem sie einen Großteil der Anfragen rund um die Uhr, in jeder Sprache beantworten. 80 Prozent der Hotel-Anfragen sind wiederkehrend. Die Zeit, die die Mitarbeitenden durch einen digitalen Helfer einsparen, kann dann wiederum fĂŒr den Gast verwendet werden.
“Damit fahren wir auch echt gut. Wir haben enorm viel Zeitersparnis, wir haben viele immer wiederkehrende Fragen outgesourced. Wir sind ziemlich happy”, bilanziert der Hoteldirektor im GesprĂ€ch mit uns nach einem dreiviertel Jahr der Zusammenarbeit.

Nicht nur Steffen Schillinger findet, dass sein Neuzugang einen guten Job macht. Die Zahlen zeigen, wie fleißig Bot Fritz tĂ€glich arbeitet. Der Chatbot kommuniziert monatlich mit 1000 bis 1500 Nutzer:innen. 40 Prozent der Nutzer:innen starten im Chatbot eine Buchung und werden in das Buchungssystem weitergeleitet.

Mehr als 70 Prozent der Fragen im Chat sind buchungsbezogen beziehungsweise buchungsrelevant. Ein guter Chatbot hat zur Folge, dass die GĂ€ste schnell an die Infos kommen, die sie benötigen, um ihre Buchungsentscheidung zu treffen. Sie buchen dann direkt aus dem Chatbot heraus. Die GĂ€ste des Fritz Lauterbads treffen den Chatbot auf der Website, im Google Chat, Facebook und Straiv an. Fritz ist also nicht zu ĂŒbersehen!

In den Journey E-Mails und in Re:Guest ist ein Link eingebaut, der die GĂ€ste bei Fragen zum Chatbot fĂŒhrt. So werden auch an dieser Stelle der Guest Journey wiederkehrende Fragen automatisch beantwortet.

Auch auf Printprodukten kann man Chatbot Fritz ĂŒber einen QR-Code wiederfinden. Laut Steffen Schillinger sei der Kommunikationstraffic enorm zurĂŒckgegangen. Trotz der ganzen harten Arbeit, kommt der Spaß bei Fritz jedoch nicht zu kurz. 

Das Fritz Lauterbad hat mit seinem Chatbot vieles richtig gemacht. Nicht umsonst zĂ€hlt Fritz zu unseren Chatbot Superstars! Das Hotel aus dem Schwarzwald hat die Erreichbarkeit fĂŒr die GĂ€ste merklich gesteigert. An vielen Stellen der Guest Journey können sie unkompliziert das Hotel kontaktieren. Der Bot antwortet automatisch und entlastet das Team. Win win fĂŒr alle!

“Bei uns gilt: Mitarbeiter:innen first. Wir versuchen unser Team zu schĂŒtzen, zu pushen und zu fördern. Gleichzeitig wollen wir stressige Belastungen vermeiden, was wir ja auch wiederum durch einen automatisierten Chatbot schaffen und viele andere digitale Möglichkeiten, die Zeit einsparen”, findet auch Steffen Schillinger.

Wir sind ĂŒberglĂŒcklich mit der Zusammenarbeit und freuen uns auf alles, was noch kommt! Mehr Infos zum Fritz Lauterbad und seinem Hoteldirektor findet ihr im spannenden Portrait ĂŒber Steffen Schillinger. 

‍